Freitag, 17. Juli 2015

Deine Frage an Stadträtin Cerstin Richter-Kotowski

Die Stadträtin Cerstin Richter-Kotowski stellt sich Deinen Fragen. Was willst du wissen? Wenn Deine Frage mit einem Ihrer Ressorts zu tun hat, dann melde Dich! redaktion@kiez.report

Kommentare:

  1. Eine Tolle Idee! Und hier meine Fragen an Frau Richter-Kotowski:
    Schule:
    - Sind Klassengrößen von 32 Schülern! Ist da lernen noch möglich?
    - Inklusion - Wurden beide Seiten gut vorbereitet?
    - Was gab es für Konsequenten bei bestehenden Schulen durch die vielen Neubaugebiete?
    - Wieviele Jugendliche aus SZ haben den MSA geschafft und wieviele nicht?

    Kultur:
    - Was gibt es für kostenfreie Kultur und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche in SZ?

    Bürgerdienste:
    - Gibt es die Möglichkeit von Hausbesuchen für die Dienste des Bürgeramtes für Menschen die aus gesundheitlichen oder Altersgründen nicht alleine in eines der Bürgerämter kommen können?

    Mit freundlichem Gruß
    Roland

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das ist wirklich eine gute Idee, ich habe leider erst jetzt gesehen das es sowas auch für den Bürgermeister gab, aber nun nutze ich die Chance als Mutter von zwei Schulpflichtigen Kindern und Bürgerin von Steglitz-Zehlendorf, da mir doch das eine oder andere auf der Seele liegt.
    - Warum haben Eltern von Kindern mit Handicap ein Wahlrecht auf die Grundschule und die Eltern auch die Eltern die Kinder ohne Handicap haben?
    - Wie unterstützt der Bezirk aktive Eltern und Elterngremien?
    - Gibt es Organisationen oder Vereine die Jugendliche gezielt auf das Berufsleben vorbereiten? - Was tut an dieser Stelle Schule?
    - Wie wird der Übergang von der Grundschule zur Oberschule mit den Kindern vorbereitet?
    - Gibt es kostenfreie oder kostengünstige Kurse für Kinder und Jugendliche in modernen Medien und Kunst in Steglitz-Zehlendorf?
    - Können Sie einen Einfluss auf die Rahmenpläne in der Schule nehmen als Stadträtin?
    - Was verbirgt sich alles hinter den Bürgerdiensten?

    Ich weiß das sind eine Menge Fragen, und ich werde nicht auf alle eine Antwort bekommen, aber vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit einer Sprechstunde bei Ihnen wo ich dann die anderen Fragen loswerden kann. Und damit habe ich ja schon noch eine Frage:
    - Gibt es eine Sprechstunde mit Ihnen, und wenn ja was muß ich tun um an den Termin zu kommen und vorsprechen zu dürfen?

    Vielen Dank und mit freundlichem Gruß
    Bürgerin aus Lichterfelde

    AntwortenLöschen